Merkelzellkarzinom: Die Symptome

Im Verlaufe des Lebens eines Menschen verändert sich die Haut kontinuierlich. Durch die ständige Beanspruchung nehmen Muttermale und Falten zu. In der Regel verlaufen die normalen Hautalterungsprozesse unproblematisch, aber dennoch steigt mit dem Alter das Risiko für Hautkrebs. Gerade Sonnenbrand bzw. die UV-Strahlung der Sonne gilt als sehr gefährlich und kann eine Ursache für Hautkrebs sein.

Aus diesem Grund sollte man sich selbst regelmäßig auf Symptome für Hautkrebs untersuchen. Es ist wichtig, diese früh zu erkennen und bei Verdacht umgehend einen Hautarzt aufzusuchen. Durch eine schnelle und fachgerechte Behandlung von Hautkrebs kann eine Therapie zur Heilung führen.

Das Merkelzellkarzinom stellt ein besonders hohes Risiko für den Menschen dar. Es sollte nicht mit anderen Formen von Hautkrebs, wie zum Beispiel dem schwarzen Hautkrebs (auch Melanom genannt), verwechselt werden. Eine falsche Diagnose ist oft die Ursache für die falsche Behandlung und erhöht das Risiko, dass sich der Hautkrebs weiter ausbreitet. Es ist deshalb wichtig, einen Tumor anhand seiner Symptome früh und richtig zu erkennen.

Welche Symptome zeigt dieser Hautkrebs

Es ist wichtig, die Haut auf Symptome zu untersuchen. Diese treten in den meisten Fällen an Stellen auf, die oft der Sonne ausgesetzt sind, wie zum Beispiel am Kopf oder Nacken. Aber auch Arme, Beine und Rumpf können betroffen sein. Bei Verdacht und insbesondere, wenn man von Risikofaktoren betroffen ist, sollte man sich umgehend von einem spezialisierten Dermatologen untersuchen lassen.

Abgrenzung Merkelzellkarzinom zum schwarzen Hautkrebs/ Melanom

Der schwarze Hautkrebs verursacht zwar mehr Todesfälle im Jahr, ist aber dennoch besser heilbar als das Merkelzellkarzinom. Das Merkelzellkarzinom ist zwar seltener, bildet aber schon sehr früh Metastasen, was die Behandlung erschwert.

Da eine Verwechslung der Tumore eine Ursache für einen tödlichen Krankheitsverlauf sein kann, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen Melanom und Merkelzellkarzinom gut zu kennen.

 

Schwarzer Hautkrebs

Merkelzellkarzinom

Asymmetrisch

Ründlich

Dunkel bis schwarz

Rot oder violett

Unregelmäßige Form/Abgrenzung

Klare Kontur

 

Die Liste zeigt diejenigen Unterschiede, die am häufigsten auftreten. Beide Arten von Krebs können in seltenen Fällen jedoch auch Merkmale der jeweils anderen Erkrankung annehmen.

Sollten Sie Symptome für einen Hautkrebs auf Ihrer Haut erkennen, zögern Sie nicht, einen Dermatologen aufzusuchen und sich in Behandlung zu begeben. Hautärzte und spezialisierte Hautkrebszentren, auch in Ihrer Nähe, finden Sie in unserem Klinik-Finder.

Quellen:

Back to top
Hautkrebszentrum finden